Anmelden
Header Main Menu Home Online lernen Studenten und Azubis Trainings vor Ort Unsere Partner Mehr arrow_drop_down Tools Häufig gestellte Fragen Feedback
Jetzt loslegen

Bonusmaterial

In diesem Bereich finden Sie Bonusmaterial mit ergänzenden Lerninhalten zu weiteren Aspekten der digitalen Welt. Diese Videos sind nicht Bestandteil des Zertifizierungsprogramms der Google Zukunftswerkstatt. Betrachten Sie sie vielmehr als Möglichkeit, weitere interessante Themen kennenzulernen.

Priorisierung und Delegation

NÄCHSTES THEMA
{[ ((showTranscript) ? 'AUSBLENDEN' : 'TRANSKRIPT ANZEIGEN') ]}
In der modernen Welt sind die Leute beschäftigter denn je, und wenn eine ellenlange Aufgabenliste bewältigt werden muss, kann es schnell zu viel werden. Hier kann die Priorisierung und ihre treue Freundin, die Delegation, helfen. In dieser Lektion sehen wir uns die Vorteile des Priorisierens und Delegierens an und verraten Ihnen, wie Sie am besten mit der täglichen Arbeitslast fertig werden.

Zeit ist häufig ein kritischer Faktor – ganz egal, ob es darum geht, eine neue Fertigkeit zu erlernen, sich in einen neuen Job einzuarbeiten oder ein Unternehmen zu führen. Hier einige Gründe, warum Priorisieren einer der Schlüssel zum Erfolg ist: Sie können sich auf die wichtigsten Aufgaben konzentrieren, sich anspornen und Klarheit verschaffen. Ihre Arbeitslast wird überschaubarer, indem Sie sie in einzelne Aufgaben aufteilen, die einfacher zu erledigen sind. Sie arbeiten effizienter und nutzen Ihre Zeit besser. Sie können Probleme ermitteln und eliminieren oder Aufgaben überarbeiten und delegieren.

Doch wie lassen sich Aufgaben priorisieren? Dafür werfen wir einen Blick auf die Eisenhower-Matrix. Die Eisenhower-Matrix setzt sich aus vier Abschnitten zusammen, die nach Wichtigkeit und Dringlichkeit aufgegliedert sind. Sie bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Aufgaben nach bestimmten Vorgaben und Zielen einzuordnen. Wenn Sie Ihre Aufgaben nach Dringlichkeit sortiert abarbeiten, können Sie Ihre Produktivität steigern. Erstellen Sie zunächst eine Liste mit allen Aufgaben, z.B. das Verfassen eines neuen Blogposts oder ein Gespräch mit einem potenziellen Kunden. Als Nächstes verteilen Sie alle Aufgaben auf die vier Quadranten der Matrix. Die genaue Position der einzelnen Aufgaben ist von deren Wichtigkeit abhängig. Hierfür gibt es folgende Staffelungen: Dringend und wichtig. Diese Aufgaben sollten Sie gleich erledigen, z.B. die Überprüfung eines wichtigen Berichts, der sofort veröffentlicht werden soll. Wichtig, aber nicht dringend. Diese Aufgaben sollten für später geplant werden, z.B. ein Anruf bei einem potenziellen Lieferanten in einigen Wochen. Dringend, aber nicht wichtig. Diese Aufgaben kann jemand anderes für Sie erledigen, z.B. Besprechungen planen. Weder dringend noch wichtig. Dies könnte z.B. der Kauf neuer Bürodekoration sein. Solche Aufgaben können Sie ganz aus Ihrer Liste streichen. Beim Ausfüllen der Matrix sollten Sie darauf achten, nicht mehr als zehn Aufgaben pro Quadrant einzutragen. Arbeiten Sie diese ab, bevor Sie neue hinzufügen.

Sie haben nun also Ihre Arbeitslast nach Priorität aufgegliedert. Doch möglicherweise stellt sich heraus, dass Sie ohne Hilfe nicht alle Aufgaben rechtzeitig erledigen können. Hier kommt das Delegieren ins Spiel. Wenn Sie einige Aufgaben an andere abgeben, können selbst große Projekte effizient abgewickelt werden. Hierbei ist es wichtig, auf die Stärken der einzelnen Kollegen zu achten. Sie sollten die Aufgaben außerdem genau erklären, eine klare Frist für die Erledigung setzen und regelmäßig prüfen, dass alles nach Plan läuft. Setzen Sie diese Tipps in Ihrem Arbeitsalltag um, damit Sie Ihre Aufgabenliste schnell und effizient abhaken können. Möglicherweise können auch Sie Ihre Arbeit mithilfe der Eisenhower-Matrix effektiver organisieren und so Ihre Produktivität steigern.
{[ ((showTranscript) ? 'AUSBLENDEN' : 'TRANSKRIPT ANZEIGEN') ]}

Bei einer übermäßig langen Aufgabenliste ist selbst der Produktivste manchmal überfordert. In einem solchen Fall stellt sich die Frage: Wo fangen Sie an und wie finden Sie heraus, welche Aufgaben jemand anderem übertragen werden können? Es geht hier also um das Priorisieren und Delegieren. In diesem Video wird gezeigt, welche Vorteile Ihnen diese Vorgehensweise bietet und wie Sie Ihre täglichen Aufgaben effizienter bewältigen.

NÄCHSTES THEMA
ZURÜCK WEITER