Anmelden
Header Main Menu Home Online lernen Studenten und Azubis Trainings vor Ort Unsere Partner Mehr arrow_drop_down Tools Für Lehrkräfte Für Organisationen Häufig gestellte Fragen Feedback
Jetzt loslegen

Bonusmaterial

In diesem Bereich finden Sie Bonusmaterial mit ergänzenden Lerninhalten zu weiteren Aspekten der digitalen Welt. Diese Videos sind nicht Bestandteil des Zertifizierungsprogramms der Google Zukunftswerkstatt. Betrachten Sie sie vielmehr als Möglichkeit, weitere interessante Themen kennenzulernen.

Zeit effektiv nutzen

NÄCHSTES THEMA
{[ ((showTranscript) ? 'AUSBLENDEN' : 'TRANSKRIPT ANZEIGEN') ]}
Wenn Sie Ihr Zeitmanagement verbessern möchten, müssen Sie sich Ziele dafür setzen, was Sie innerhalb einer bestimmten Zeitspanne erreichen möchten, und den wichtigsten Aufgaben Vorrang geben.
In dieser Lektion sehen wir uns häufige Zeitdiebe an und verraten Ihnen Tipps und Tricks, mit denen Sie Ihr Zeitmanagement und Ihre Produktivität verbessern.

Also, wer oder was stiehlt Ihnen die Zeit? Im Laufe eines Tages kann es viele Ablenkungen geben, die Sie von Ihrer Arbeit ablenken. Dabei kann es sich um Kleinigkeiten handeln wie Telefonanrufe und E-Mails, Fragen Ihrer Kollegen oder eine andere Aufgabe, die übermäßig viel Zeit in Anspruch nimmt. Wenn Sie versuchen, sich in einem lauten Büro zu konzentrieren, oder nicht über die Ausrüstung verfügen, die Sie benötigen, um die Arbeit effektiv zu erledigen, kann es die Arbeitsumgebung selbst sein, die Sie ablenkt. Möglicherweise verbringen Sie auch viel Zeit mit unproduktiven Dingen wie Fahrten zu und von Besprechungen. Seien es das Aufschieben von Aufgaben oder externe Faktoren oder Unterbrechungen, die Ihnen die Zeit Ihres Tages stehlen – diese Ablenkungen zu ermitteln ist der erste Schritt in Richtung mehr Produktivität.

Notieren Sie, wie viel Zeit Sie zum Erledigen einzelner Aufgaben benötigen. Genau zu erfassen, wie viel Zeit Sie mit welcher Aufgabe verbringen, ist wichtig, um sicherzustellen, dass Sie die verfügbare Zeit optimal nutzen. Sie könnten zum Beispiel mithilfe von Onlinetools eine Arbeitszeittabelle oder ein Protokoll erstellen oder die Zeiten einfach auf einem Blatt Papier notieren. Wichtig ist, alles aufzuzeichnen – jede Aufgabe, jede Unterbrechung, jeden Anruf und jedes Mal, wenn Sie sich eine Tasse Tee holen. Idealerweise sollten Sie diese Informationen über einen längeren Zeitraum hinweg festhalten (eine Woche oder zwei). Nur so können Sie genau ermitteln, wo die meiste Zeit verloren geht. Als Nächstes sollten Sie sich überlegen, wie Sie die Unterbrechungen minimieren können.

Mit Online-Produktivitätstools wie Asana, Basecamp und Google Notizen können Sie To-do-Listen erstellen, Ihre Aufgaben verwalten und Ihren Tag planen. Einige dieser Tools ermöglichen es sogar, Aufgaben an andere zu delegieren oder Erinnerungen an bevorstehende Fristen einzurichten. Viele dieser Tools sind kostenlos oder als kostenlose Version für kleinere Teams erhältlich. Setzen Sie sich realistische Ziele. Wenn Sie sich zu viel vornehmen, schaffen Sie im Endeffekt weniger – und das wirkt demoralisierend.
Beginnen Sie mit einer To-do-Liste der wichtigsten Aufgaben – auf Papier oder mit einem der zuvor beschriebenen Onlinetools. Durch das Abhaken der einzelnen Aufgaben wird Ihre Motivation gestärkt und Ihre Produktivität gesteigert.

Mit diesen fünf Tipps können auch Sie Ihre Produktivität verbessern.
Beschränken Sie sich auf die wichtigsten Besprechungen: Nehmen Sie nicht an Besprechungen teil, die für Sie unwichtig sind oder bei denen Sie nicht gebraucht werden. Ihre Zeit ist kostbar – gehen Sie bedachtsam damit um. Wenn Sie die Besprechung ansetzen, machen Sie klare Angaben zur Agenda, stellen Sie das erforderliche Referenzmaterial bereit und beginnen beziehungsweise beenden Sie die Sitzung planmäßig.
Erstellen Sie tägliche To-do-Listen: Diese sollten die Aufgaben enthalten, die am jeweiligen Tag erledigt werden müssen. Den ganzen Tag am Schreibtisch zu sitzen mag produktiv aussehen – doch kleine Pausen von fünf bis zehn Minuten steigern die Konzentration. Außerdem helfen sie, Müdigkeit zu überwinden, vor allem, wenn Sie sich strecken und bewegen.
Vermeiden Sie unnötige Ablenkungen: Bitten Sie Ihre Kollegen, Sie nicht zu stören, oder ziehen Sie in einen weniger lauten Bereich des Büros um.
Schlaf: Schlafmangel beeinträchtigt Ihre Arbeitsweise. Darum ist erholsamer Nachtschlaf wichtig, um sich auf einen produktiven Arbeitstag vorzubereiten. Eine höhere Produktivität bedeutet nicht zwangsläufig, dass all die täglichen Ablenkungen einfach verschwinden. Sie werden nach wie vor E-Mails und Fragen beantworten oder an Besprechungen teilnehmen. Sie haben jedoch die Gewissheit, dass Sie die restliche Zeit optimal ausnutzen.
Ein effizienteres Zeitmanagement kann sowohl privat als auch beruflich positive Auswirkungen haben: Sie stehen unter weniger Stress, machen weniger Fehler und sind produktiver. Überlegen Sie sich, wo Sie wertvolle Arbeitszeit verlieren und wie Sie dies verhindern können.
{[ ((showTranscript) ? 'AUSBLENDEN' : 'TRANSKRIPT ANZEIGEN') ]}
Wundern Sie sich auch manchmal, wo die Zeit geblieben ist und dass der Tag schon wieder vorüber ist? Zeitmanagement ist eine wichtige Fähigkeit, die Ihnen hilft, gut organisiert, produktiv und zufrieden zu bleiben. In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Ihren Zeitverbrauch feststellen. Außerdem werden Tipps und Tools gezeigt, mit denen sich das Zeitmanagement und die Arbeitseffizienz insgesamt verbessern lassen.
NÄCHSTES THEMA
WEITER